Suche

Pressemeldungen

Pressemitteilung vom 27.02.2019

Drucken Bookmarken Weiterempfehlen

Eigentümer unterstützen, Potenziale der Gebäudeaufstockung nutzen

Haus & Grund Deutschland zu Nachverdichtung ohne Flächenverbrauch

Das enorme Potenzial der Wohnraumschaffung durch Gebäudeaufstockung kann nur genutzt werden, wenn die Rahmenbedingungen für Eigentümer deutlich verbessert werden. Darauf weist der Eigentümerverband Haus & Grund Deutschland anlässlich der heutigen Veröffentlichung der Deutschland-Studie 2019 hin. „Notwendig sind zum einen Weiterentwicklungen im Bau- und Planungsrecht“, betonte Haus & Grund-Präsident Kai Warnecke in Berlin. Er erläuterte, dass Gebäudeeigentümer im Vorfeld einen hohen Planungsaufwand einbringen müssen, um das individuelle Potenzial erkennen zu können. „Hier brauchen sie ein hohes Maß an Beratung. Das sollte gefördert werden.“

Die Deutschland-Studie 2019 „Wohnraum-Potenziale in urbanen Lagen – Aufstockung und Umnutzung von Nicht-Wohngebäuden“ wurde von der TU Darmstadt und dem Pestel-Institut unter Beteiligung von Haus & Grund Deutschland und zahlreichen weiteren Branchenverbänden erstellt. Sie belegt, dass durch Aufstockung von Wohn- und Nichtwohngebäuden 2,3 bis 2,7 Millionen Wohneinheiten geschaffen werden könnten.

Haus und Grund Erlangen e.V.

Südliche Stadtmauerstr. 8
91054 Erlangen

Tel. 09131 9779560
Fax 09131 97795626

» Umgebungskarte
» E-Mail schreiben

Geschäftsstelle

Öffnungs- und Telefonzeiten

Mo   09.00 - 12.30 und
14.00 - 17.00
Di   09.00 - 12.30 und
14.00 - 18.00
Mi   09.00 - 12.30 und
14.00 - 18.00
Do   09.00 - 12.30 und
14.00 - 18.00
Fr   09.00 - 12.30

Magazin

Hier können Sie die aktuellen Mitgliederzeitschriften dieses Jahres sehen
» weiter